BETTWANZEN & FLÖHE


Es handelt sich hier um sogenannte Ektoparasiten. Diese Parasiten parasitieren ihren Wirt von außen. Sie stechen oder beißen sich durch die Haut und ernähren sich vom Blut des Wirtes.

Parasiten


Bettwanzen (Cimex luctularius)

Bettwanzen werden oft mit Reisegepäck oder gebrauchten Einrichtungsgegenstänen in die eigenen vier Wände verschleppt. Sie befinden sich meist in der Umgebung des Bettes, wobei jede Ritze des Schlafzimmers als Tagesversteck genutzt werden kann. Nachweisen lassen sie sich durch Auftreten juckender Bisse, Auffinden von Bettwanzen, Kot- und Häutungsresten. Ein Bettwanzenbefall ist sehr ernstzunehmen, da Bettwanzen sehr hartnäckig sein können. Durch die internationale Verschleppung diese Schädlings sind gegen einzelne Insektizide bereits Resistenzen vorhanden. Eine Bekämpfung sollte unbedingt einem professionellen Kammerjäger überlassen werden.

Flöhe (Ctenocephalides spp.)

Flöhe befallen oft in erster Linie unsere Haustiere, wobei Menschen und andere Warmblüter auch gerne als Wirt angenommen werden. Sie sind Blutsauger und können Krankheitserreger übertragen. Ein kleiner Flohbefall kann oft durch einfache Mittel selbst beseitigt werden. Sind aber mehrere Schlafzimmer oder das ganze Haus befallen, sollte auf einen professioneller Kammerjäger vertraut werden.

Bekämpfung


Eine Bekämpfung hat sehr gründlich zu erfolgen. Es gibt unterschiedliche Methoden, wobei in der Praxis auch der sorgfältige Einsatz von Insektiziden notwendig ist.

Zusätzlich können befallene Gegenstände wie Kleidung, Bettwäsche, Möbel etc. auch einer thermischen Behandlung unterzogen werden.

 

Vertrauen Sie daher auf einen professionellen Kammerjäger und kontaktieren Sie uns für eine Bekämpfung.